008_ULT_32

Posted On 21/11/2011 By In Trainingstipps With 1881 Views

4 Tipps für bessere Kniebeugen


Machen Sie mit diesen Tipps des Personal Trainers Sion Colenso kraftvollere Kniebeugen.

1. Blick nach oben

Halten Sie den Kopf gerade und schauen Sie nach oben. Ihr Körper wird dadurch in die richtige Haltung gezwungen und Sie geraten nicht in Versuchung, sich nach vorne zu beugen, wodurch die Belastung auf den unteren Rücken steigen würde.

2. Fußspitzen nach vorn

Eine starke, stabile Basis ist die Grundlage, wenn Sie die Übung häufiger wiederholen und schwerere Gewichte auflegen wollen. Beginnen Sie mit schulterbreit voneinander entfernten Füßen (wenn es für Sie angenehmer ist, können Sie die Füße auch etwas breiter oder enger setzen). Drehen Sie die Füße nach vorne oder leicht nach außen, da Sie sonst die Belastung auf das Kniegelenk sowie das Verletzungsrisiko erhöhen. Die Knie sollten in die gleiche Richtung wie Ihre Fußspitzen zeigen.

3. Fersen in den Boden

Drücken Sie sich aus den Beinen nach oben, nicht aus dem Rücken heraus. Stemmen Sie dabei für zusätzlichen Schub die Fersen kräftig in den Boden. Wenn Sie die Bewegung aus dem unteren Rücken heraus machen, können Sie sich vor allem beim Heben schwerer Gewichte verletzen.

4. Knie im rechten Winkel

Halten Sie den Rücken gerade und spannen Sie die Core- Muskulatur an. Achten Sie darauf, dass sich die Knie direkt über den Zehen befinden. Wenn Sie die Knie zu weit nach vorn schieben, belasten Sie unnötig die Kniegelenke. Gehen Sie so weit, dass zwischen Ober- und Unterschenkeln ein Winkel von 90 Grad entsteht. Wissenschaftliche Untersuchungen haben belegt, dass der Trainingseffekt nicht höher ist, wenn Sie noch tiefer gehen. Sparen Sie sich die Energie also lieber für weitere Wiederholungen.

Tags : , , ,