Abwehr-einer-Erkältung

Posted On 21/03/2012 By In Gesundheit With 871 Views

9 Möglichkeiten zur Abwehr einer Erkältung

Bleiben Sie gesund mit Sauna, Suppe und Singen.

1 Reiben Sie sich nicht die Augen.
Egal, ob Sie glauben, dass Sie ein Gewinnlos in Händen halten oder Gisele Bündchen gerade ins Fitnesscenter gekommen ist, reiben Sie sich unter keinen Umständen die Augen. Laut NHS verbindet ein Kanal die Augen mit der Nasenhöhle, sodass ein Virus leicht von den Augen zur Nase und zum Hals übertragen werden und eine Infektion auslösen kann.

2 Immer schön sauber bleiben.
Müssen wir es wirklich sagen? Am besten können Sie sich gegen Bakterien wehren, indem Sie sich gründlich und regelmäßig die Hände waschen. Die „US Centers for Disease Control and Prevention“ empfehlen, dass Sie sich etwa 20 Sekunden lang die Hände waschen – so lange, wie es dauert „Happy Birthday“ zweimal zu singen (allerdings bitte nur in Ihrem Kopf und nicht laut).

3 Nehmen Sie D, nicht C.
Verstehen Sie uns nicht falsch, Sie sollten durchaus Vitamin C in Ihrem System haben, das die freien Radikale entsorgt. Aber damit können Sie nichts ausrichten, um einer Erkältung vorzubeugen oder deren Wirkung abzumildern. Nehmen Sie stattdessen viel Vitamin D zu sich. Laut einer in Archives Of Internal Medicine veröffentlichten Studie sind nämlich Menschen mit einem Vitamin-D-Mangel anfälliger für Erkältungen. Vitamin D bekommen Sie über die Sonneneinstrahlung, und es ist in einigen Fischen enthalten. Es lohnt sich jedoch auch, sich die tägliche Dosis über eine Pille zu verabreichen.

4 Mögen Sie es gerne heiß?
Nicht im Bett – im Fitnesscenter. Laut einer österreichischen Studie können Sie mit einer Sauna die Gefahr, sich eine Erkältung einzufangen, halbieren. Über einen Zeitraum von sechs Monaten wurde festgestellt, dass bei Testpersonen, die zweimal pro Woche in die Sauna gingen, bedeutend weniger Erkältungssymptome aufgetreten sind als bei einer Kontrollgruppe, die nicht ins Schwitzen gekommen ist.

5 Und danach nehmen Sie eine kalte Dusche.
Eine eiskalte Dusche erhöht die Anzahl der weißen Blutkörperchen. Deren Hauptaufgabe besteht darin, krank machende Eindringlinge zu suchen und zu zerstören. Forschungsergebnisse des „Thrombosis Research Institute“ in London zeigen, dass dieser Anstieg vom Stoffwechselumsatz des Körpers verursacht wird, der bei dem Versuch, Sie zu wärmen, erhöht wird.

6 Laufen Sie den Bakterien davon.
Beim Sport geht es um mehr, als Ihre persönliche Bestleistung beim 10.000-Meter-Lauf zu unterbieten oder sich einen Waschbrettbauch anzutrainieren. Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, werden auch alle Komponenten Ihres Immunsystems aktiviert. Eine drei Monate dauernde US-amerikanische Studie hat ergeben, dass Menschen, die kaum oder gar nicht Sport getrieben haben, fast zweimal so häufig krank geworden sind wie Menschen, die fünfmal pro Woche Sport getrieben haben.

7 Schlafen Sie gut.
Wenn Sie weniger als sieben Stunden pro Nacht schlafen, werden Sie nicht nur grantig, sondern unterliegen auch einer dreimal so großen Wahrscheinlichkeit, eine Erkältung zu bekommen, als Menschen, die mindestens acht Stunden Schlaf bekommen – so ein US-amerikanisches Forschungsergebnis. Aber Qualität ist wichtiger als Quantität: Wenn Sie nur acht Prozent der Zeit, in der Sie eigentlich schlafen sollten, wach liegen, erhöht sich Ihre Gefahr, sich zu erkälten um das Fünffache.

8 Ziehen Sie sich warm an.
Ihre Mutter hat Sie angelogen – wenn Sie mit nassen Haaren ins Freie gehen, fangen Sie sich nicht gleich eine Erkältung ein. Wenn Sie jedoch kalten Temperaturen ausgesetzt sind, kann die Wirksamkeit Ihres Immunsystems herabgesetzt werden. Eine im International Journal Of Tuberculosis And Lung Disease veröffentlichte Studie kam zu dem Ergebnis, dass Sie durch eine Verringerung der Körperkerntemperatur anfälliger für Infektionen werden.

9 Löffeln Sie Ihre Suppe aus.
Wenn Sie allerdings schon kränkeln, ist noch nicht alle Hoffnung verloren – die alte Volksweisheit stimmt. Laut NHS gibt es „Hinweise, die darauf schließen lassen, dass die Symptome einer Erkältung durch den Verzehr von Hühnersuppe gemildert werden können“. Das soll daran liegen, dass sie immunsteigerndes Protein enthält, dass Sie hydratisiert bleiben und dass sie entzündungshemmende Eigenschaften hat.

Tags :