ARMAGEDDON: Der Entscheidungskampf für ultimative Arme

Der frühere NFL-Punter und heutige Fitness-Enthusiast Steve Weatherford verrät sein Trainingsprogramm für definierte Arme mit einem Durchmesser von fast einem halben Meter.

0
1955

 Für die meisten Fans des American Football können sich Punters in puncto Athletik nicht unbedingt mit dem Rest der anderen Spieler messen. Immerhin kommen sie bei jedem Spiel, wenn überhaupt, nur ein paar Mal zum Einsatz.
Aber Steve Weatherford belegt, dass das nicht die Norm sein muss. Der NFL-Veteran, der in über 10 Spielzeiten in fünf Mannschaften spielte, gewann 2012 den Super Bowl XLVI mit den New York Giants und wurde 2013 Zweiter der Liga in Punts und Yards. Sein einziges Spiel für die Jets war wohl auch sein letztes:
Weatherford war 2015 zum letzten Mal auf dem Spielfeld. Doch das heißt nicht, dass für den 1,90 m großen und 104 kg schweren Athleten die sportliche Phase seines Lebens vorbei ist:
Mit einem Körperfettanteil, der sich stets im einstelligen Bereich bewegt, sieht man Weatherford die Liebe zur Fitness an. Schon im College und in der High School war er in diversen Sportarten erfolgreich. Weatherford hatte sich danach jahrelang intensiv mit Sportwissenschaft beschäftigt und der heute 33-jährige teilt sein Know-How zu
Trainingstechniken und Ernährung über diverse Medien-Plattformen mit einer beträchtlichen Anhängerschaft. Er moderiert die Show Playbook 360 auf Spike, eine Serie mit Kurzberichten zu Sportwissenschaft. Außerdem ist er Co-Moderator für The Rothenberg
and Weatherford Show auf dem Sportsender ESPN. Ein kurzer Blick auf seine Website
bestätigt, dass Fitness für ihn nicht nur ein Gesprächsthema, sondern auch ein Lifestyle ist. So treibt er sich selbst häufig zu neuen Bestleistungen an. Sein neuester Triumph ist das
12-Wochen-Programm #ARMageddon, das er konzipiert hat, um einen, wie er meint, bei sich etwas ins Hintertreffen geratenen Körperteil zu trainieren.
„Ich war schon immer gut in Form, aber meine Arme waren immer etwas hinterher“, meint er. „Für mich war es das erste Mal, dass ich mich gezielt auf die Verbesserung eines bestimmten Körperteils konzentrieren konnte und nicht auf eine Sportart. Ich habe mein Leben lang meine Arme trainiert, aber nie Großes damit erzielt. Aber dieses Mal schon.“
Weatherfords Bizeps und Trizeps wuchsen schnell, und schon bald hatte er seinen Wunschdurchmesser von 19 Zoll – fast ein halber Meter – erreicht. Das brachte ihn
auf die Idee, über seinen Erfolg zu schreiben. „Ich hatte anfangs nicht vorgehabt, ein E-Book zu veröffentlichen“, räumt er ein. „Aber was als eine Reise zur Selbstverbesserung begann, zog plötzlich immer weitere Kreise, als ich es auf den sozialen Netzwerken postete.
Die Leute sahen, dass meine Arme immer kräftiger wurden, und fragten mich, wie ich das anstellte, welches Training ich absolvierte, wie ich mich ernährte. Also habe ich jede Kleinigkeit aufgeschrieben, einschließlich meiner geistigen Einstellung vor dem Training, Erholungsmethoden und Diät.
„Mein 12-Wochen-Programm ist in drei Trimester zu je vier Wochen aufgeteilt und beinhaltet Masse, Volumen und Feeder-Workouts“, führt er aus.
Um sein Training in vollem Umfang weiterzugeben, werden wir #ARMageddon in zwei Teilen bringen. Zuerst werden wir über die Masse- und Feeder-Abschnitte des ersten  Trimestersberichten. Danach werden wir hochvolumige Übungen und Tipps für Trimester 2 und 3 bringen.

Losstarten mit ARMAGEDDON 1. TRIMESTER