MENS FITNESS

Posted On 29/09/2016 By In Fitness, Lifestyle, Ratgeber, Slider With 1109 Views

Entkomme dem Trägheits-Teufel

 Ich habe nicht genug Zeit

Gestresste Männer nehmen sich häufig nicht genügend Zeit für sich. Teile den anderen deine Ziele mit, damit sie deine Beweggründe verstehen. „Sage deinem Chef, wofür du trainierst, damit er versteht, warum du unbedingt deine Mittagspause brauchst oder trainiere zusammen mit Freunden, um den Sport und sozialen Austausch unter einen Hut zu bringen“, empfiehlt der Trainer Craig Bothwell. „Und vergesse nicht, dass du dir ganz einfach mehr Zeit verschaffen kannst, indem du für den Sport 45 Minuten früher aufstehst.“

 

 Ich habe nicht genug Geld

Wenn du aufs Fitnesscenter verzichtest, um etwas mehr Geld zum Leben zur Verfügung zu haben, ist noch lange nicht gesagt, dass du am Ende auch tatsächlich mehr im Geldbeutel hast. Wahrscheinlicher ist, dass du am Ende des Monats nur mehr auf den Rippen hast. „Untersuche dein Konsumverhalten. Du wirst erstaunt sein, was deine täglichen kleinen Extratouren wirklich kosten“, so der Trainer Chris Rogers. „Ich hatte einmal einen Kunden, der sich jeden Tag zwei Latte Macchiatos kaufte. Damit kam er auf gut 25 Euro pro Woche beziehungsweise gut 100 Euro pro Monat – weit mehr als ein normaler Mitgliedsbeitrag fürs Fitnesscenter.“ Wenn bei dir das Geld wirklich mal knapp ist: Ein paar kurze Sprints, gefolgt von einigen Kniebeugen, Ausfallschritten mit Eigengewicht, Liegestützen sowie Klimmzügen kosten keinen Cent.

 

Mir wird schnell langweilig

Wenn du nicht gerade ins selbe Fitnesscenter gehst wie die Damen-Nationalmannschaft des schwedischen Volleyballverbandes, kann es durchaus langweilig werden, jede Woche denselben Trainingsplan zu durchlaufen. „Buche alle sechs Wochen eine Einheit bei einem Trainer, der dir ein neues Programm erstellt, das neue Anreize bietet“, meint Rogers. „Damit erzeugst du einen neuen Reiz für den Muskel. Dieser braucht immer neues Input, um weiterzuwachsen.“