FACKEL DEIN FETT AB! Tag 2

Fackel dein Fett ab - dieses Workout sieht auf den ersten Blick vielleicht gar nicht so hart aus, aber um richtig Fett zu verbrennen geht es um Schnelligkeit, nicht um Gewicht. Und durch diese Kombination wird dieses Workout zum hammerharten Fettkiller!

0
1333
Wenn Du ein Zeitlimit vor deinem Workout festlegst, dann arbeitest du härter und effizienter. Und
die Intensität deines Workouts überträgt sich am Ende auf deine Fähigkeit, Fett zu verbrennen

– sowohl während des Trainings als auch in den Stunden danach. Konzentriere dich also nicht auf Gewicht und Volumen, sondern tritt gegen die Zeit an und reiß dir dabei den Allerwertesten auf.


SO FUNKTIONIERT‘S

Diese Workouts fühlen sich vielleicht eher wie ein Spiel als eine Trainingseinheit an. Entweder versuchst du, innerhalb einer bestimmten Zeit so viele Runden eines Zirkels wie möglich zu absolvieren – oder du versuchst, eine bestimmte Anzahl an Runden in so kurzer Zeit wie möglich zu schaffen. Wetten, dass du so sehr darauf konzentriert sein wirst, das Tempo hochzuhalten, dass du nicht mal merken wirst, wie hart du schuftest?


AUSFÜHRUNG
Mach jedes Workout (Tag 1, 2 und 3) einmal pro Woche und ruh dich dazwischen einen Tag lang aus. Du kannst diese Workouts am Ende deines normalen Fitnesstrainings machen oder sie als separate Konditionseinheit betrachten. Eine Runde besteht aus einem ganzen Durchgang aller Übungen, wobei du alle hintereinander ausführst – ohne Pause dazwischen. Das nennt man einen Zirkel. Ruh dich zwischen jeder Runde aus. An Tag 1 absolvierst du in zehn Minuten so viele Runden wie möglich; an Tag 2 schließt du fünf Runden in kürzester Zeit ab; und an Tag 3 machst du so viele Runden, wie

du in 15 Minuten schaffst.


1 FRONTKNIEBEUGE
WDH: 10
Nimm dieselbe Ausgangsposition wie beim Barbell-Thruster von Tag 1 ein, aber führe nur die Kniebeuge aus. Vergiss nicht, während der ganzen Bewegung deine Schulterblätter zusammenzuziehen und deine Brust rauszudrücken. Wenn du das vernachlässigst, könntest du dich zu weit nach vorne lehnen und die Hantel fallen lassen.
2 ÜBERKOPFKNIEBEUGE
WDH: 5
Greif die Langhantel doppelt so weit wie schulterbreit und stell dich schulterbreit hin, die Zehen zeigen nach außen. Drück die Hantel über deinen Kopf. Geh so tief wie möglich in die Kniebeuge, ohne die natürliche Wölbung im unteren Rücken zu verlieren. Drück dich über die Fersen nach oben zurück. Wenn du diese Übung noch nie gemacht hast, dann verzichte erst mal auf Hantelscheiben.
3 KNIEBEUGE
WDH: 15
Nimm eine Langhantel, leg sie auf deinen oberen Trapezmuskeln ab und stell dich schulterbreit hin. Atme tief ein und geh so tief wie möglich in die Kniebeuge, ohne die natürliche Wölbung im unteren Rücken zu verlieren. Drück dich über die Fersen nach oben zurück.