Burger sind echte Geschmacksbomben. Vor allem in Kombination mit knusprigen Pommes. Schade nur, dass die gesundheitlichen Vorteile meistens überschaubar sind. So kann der Duft eines Schnellrestaurants durchaus die Willenskraft zum Zweikampf auffordern. Doch nun heißt es Aufatmen für alle Burger-Fans. Neben etlichen Imbissbuden, die nun ernährungsbewusstere Versionen des Fast Food Klassikers anbieten, sollte man gelegentlich auch selber zur Schürze greifen. Mit diesem Rezept gelingt dir eine wohltuende Homemade-Variante.

ZUTATEN (2 Portionen)

  • 3 mittelgroße Süßkartoffeln 
  • ½ TL mildes Chilipulver 
  • 1 TL Paprikagewürz 
  • 200 ml Rapsöl 
  • 400 g mageres Bio-Hackfleisch 
  • 1 EL Senf 
  • 2 Vollkorn-Burgerbrötchen 
  • Natürliches Meersalz und gemahlener weißer Pfeffer
  • Dekoration: Auswahl an Tomatenscheiben, zerkleinerten jungen Salatblättern und Emmentaler

ZUBEREITUNG

  1. Heiz den Ofen auf 200
    Grad/Gasstufe 6 vor. Dann eine flache Backform zum Vorwärmen in den Ofen geben.
  2. Die Süßkartoffeln waschen und in gleich große Stückezerschneiden. Die Haut nichtentfernen.
  3. Die Kartoffelstücke in eine Schüssel geben,das Chilipulver und das Paprikagewürz hinzugeben und alles gut miteinander vermischen.
  4. Die Hälfte des Rapsöls dazugeben und das Ganzeerneut durchmischen.
  5. Die Kartoffelstücke auf die vorgewärmte Backform gebenund 20–25 Minuten langerhitzen. Nach der Hälfte der Backzeit umdrehen, sodass die Pommes auf beiden Seiten knusprig werden.
  6. In der Zwischenzeit das Rindfleisch in eine Schüssel geben, den Senf hinzufügen, die Mischung abschmecken und alles gut durchrühren.
  7. Die Mischung halbieren und daraus zwei Frikadellen (2Zentimeter stark) formen.
  8. Die andere Hälfte des Rapsöls in einer Bratpfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Frikadellen auf jeder Seite braten (nach 6 Minuten ist das Fleisch rosa, nach 8–10 Minuten durchgebraten).
  9. Die Brötchen aufschneiden, mit dem übrigen Öl einstreichenund 1 Minute lang in den Backofen legen, bis sie warm sind.
  10. Auf jedes Brötchen eine Frikadelle legen, alle anderen gewünschten Zutaten darauf geben und auftragen.