Laufen Sie um Ihr Geld

Knapp bei Kasse? So werden Sie dünner und der Geldbeutel dicker.

Zur Arbeit joggen oder radeln

Es hat viele Vorteile, wenn Sie mit dem Rad zur Arbeit fahren. Es ist nicht nur wesentlich günstiger. In einer finnischen Studie hat sich auch gezeigt, dass Radfahrer auf dem Weg zur Arbeit im Durchschnitt eine Herzfrequenz von über 130 Schlägen pro Minute erreichen. Das entspricht den Werten bei einem richtigen Kardio-Workout. Wohnen Sie nahe genug am Arbeitsplatz, um dorthin zu joggen? Dann kann sogar das Rad im Keller bleiben.

Fitnesscenter kündigen

Im Fitnesscenter finden Sie viele nützliche Helfer wie Langhanteln und Personal Trainer. Allerdings kostet es auch ein Vermögen. Zum Sparen ist es sinnvoll, das Fitnesscenter in den Park zu verlegen. Das Training im Freien hat sowohl mentale als auch körperliche Vorteile. Draußen haben wir mehr Energie zur Verfügung. Dies belegt auch eine Studie im „International Journal Of Stress Management“.

Kritisch sein

Wenn es doch das Fitnesscenter sein soll, ist es wichtig, sich zumindest gut zu informieren. Viele große Ketten bieten ein Schnupperangebot. Manchmal ist es auch möglich, sich für einen geringen Preis einen 2-Wochen- oder Monatspass zu holen. Oft können Sie auch über die Mitgliedsgebühren noch verhandeln. Es ist zwar nicht möglich, sich auf Dauer mit Probestunden über Wasser zu halten. Das Angebot sollte aber schon genutzt werden, wenn die Entscheidung gefällt und das Geld ausgegeben ist.

Erfinderisch sein

Um fit zu bleiben, ist keine schicke und teure Ausrüstung nötig. Ein Basketball, ein Sandsack und ein Stück Seil lassen sich beispielsweise in einen günstigen Schleuderball verwandeln. Aus einem Abflussrohr mit etwas Wasser können Sie indes eine Slosh Pipe basteln und dem Speck zuleibe rücken

Einem Verein beitreten

Sie haben Lust, Ihre Kräfte zu messen? Und keine Angst davor, schmutzig zu werden? Sportvereine verlangen nur einen Bruchteil der Monats- oder Jahresbeiträge eines Fitnesscenters. Außerdem kann das wettkampforientierte Training einen zusätzlichen Anreiz bieten. Manche Vereine wie Laufklubs verlangen nur 50 Euro im Jahr. So hoch ist in den meisten Fitnessketten schon mindestens der Monatsbeitrag.