Oh Baby: Ganzkörperworkout mit Kind

Herzlichen Glückwunsch, du bist Vater! Jetzt kannst du die Hanteln weglegen und mit dem besten Gewicht der Welt trainieren: deinem Baby!

0
1570

Arbeit und Training unter einen Hut zu bringen ist eine Herausforderung. Wenn dann noch ein Baby dazukommt ist es fast unmöglich deinen hart erarbeiteten Körperbau (zumindest ohne schlechtes Gewissen) zu erhalten. Stattdessen ist es häufig ein schneller Abstieg zum „dad bod“.

Umdenken ist gefragt

Selbst wenn Ihr das Fitness-Studio überspringt, könnt ihr zu Hause (oder auf dem Spielplatz) immer noch ein tolles Workout bekommen – und dabei kommt auch der Nachwuchs auf seine/ihre Kosten!

“Kreativität ist der Schlüssel, damit dies Spaß für beide Seiten ist”, sagt Paul Tremblay, ein Reebok-Trainer und Inhaber von CrossFit NCR. Dabei richtet sich Tempo und Intensität natürlich immer nach dem Sprößling.

Der Vorteil: Training für Papa und Spaß für Beide!

ACHTUNG: Bitte nur mit Babies machen, die selbstständig sitzen bzw. den Kopf halten können!!! Das Kind, insbesondere sehr junge Babies, nicht ruckartig hin und herreissen, Gefahr von Schütteltrauma. Generell: Gesunden Menschenverstand walten lassen!

1. Kettlebell Baby Swing

 Beine hüftbreit auseinander, halte dein Kind unterhalb seiner/ihrer Achseln fest.

Beuge deine Hüften und schwinge dein Kind VORSICHTIG zwischen deine Beine, dann hoch auf Augenhöhe. Der untere Rücken bleibt gerade. Nicht nur mit den Armen heben, die Bewegung kommt aus den Beinen und Hüften

2. Front Squat

Beine Schulterbreit auseinander. Halte dein Kind in Bauchlage, mit deinen Armen um seine/ihre Brust und Beine.

Halte dein Kind während der ganzen Übung in engem Körperkontakt zu dir. Mache eine tiefe Kniebeuge, Gewicht auf den Versen.


 

3. The Twist (Russian Twist)

Da brennen die Core-Muskeln! Setze dich auf den Boden, halte dein Kind seitlich am Brustkorb fest, so daß ihr euch anseht. Beine abheben und Oberkörper drehen, dabei hebst du dein Kind von der einen Seite deines Körpers auf die andere.

VORSICHT SCHÜTTELTRAUMA: Das Baby nicht schnell hin- und herreißen!!!

4. Lunge

Halte Dein Kind seitlich gegen dich. Mache mit einem Bein einen Schritt vorwärts zur Lunge-Position. Oberkörper aufrecht. Dein hinteres Bein soll dabei gebeut werden, bis es ein paar Zentimeter über dem Boden ist. Wieder hochkommen und Seite wechseln. Je nachdem wieviel Platz ihr habt kannst du diese Übung als Lunge-Walk oder stationär durchführen.

5. Situp mit Gewicht

Lege Dich auf den Rücken, Knie gebeugt. Halte dein Kind ein paar Zentimeter über deinem Oberkörper, mit deinen Händen seitlich an seinem / ihren Oberkörper. Mach einen Situp, dein Kind folgt dabei deiner Bewegung.

Kurz halten, dann wieder runter. Langsam und kontrolliert!

 

6. Thruster

Nimm die Ausgangsposition wie beim Front Squat ein. Halte dein Kind seitlich am Oberkörper fest, dann machst du einen Squat. Wenn du hochkommst hebst du dein Kind über deinen Kopf, bis deine Arme ganz gestreckt sind. Vorsicht bei niedrigen Decken!!!!

 

7. Hollow hold and press