grooming_A-1

Posted On 29/08/2011 By In Pflege & Mode With 1619 Views

Pflegetipps für den Mann

Befreien Sie sich ganz einfach von den folgenden Hygienemängeln.

1 Bartflechte

Bei der Rasur bleiben kleine Haarreste in den Haarbälgen zurück. Wenn diese dann nicht dick genug sind, um gerade herauszuwachsen, können sie sich
in die Haut bohren und Reizungen hervorrufen. Das Resultat sind kleine juckende rote Pusteln, die durch nachfolgende Rasuren noch weiter gereizt werden.

Lösung Rasieren Sie sich mit einem guten Gel, Öl oder Rasierschaum in der Wuchsrichtung des Haares und legen Sie sich vor der Rasur einen warmen Waschlappen aufs Gesicht, um die Stoppeln weich werden zu lassen. Wenn Sie bereits Probleme mit Bartflechte hatten, sollten Sie Glattrasuren vermeiden oder einen elektrischen Rasierer verwenden, um die Reizung auf ein Minimum zu senken.

2 Mundgeruch

Im Mund- und Rachenraum leben über 600 Arten von Bakterien, von denen viele Gase abgeben, die Halitose verursachen. Manche Nahrungsmittel verstärken diesen Effekt. Hierzu zählen vor allem Milchprodukte, Knoblauch, Zwiebeln und Gewürze. Auch Alkohol und Tabak verschlimmern das
Problem.

Lösung Das beste Heilmittel gegen Mundgeruch ist Zahnseide. Die Zahnseide erreicht Speisereste an schwer erreichbaren Stellen. Laut der amerikanischen Zahnärztekammer gelangt auf diese Art das Fluor der Zahnpasta besser in die Zahnzwischenräume.

3 Schuppen

Es ist normal, dass die Kopfhaut immer wieder tote Hautzellen abstößt. Wenn dies aber überhandnimmt, kommt es zur Schuppenbildung. Es gibt eine Reihe von Auslösefaktoren für Schuppen, wie etwa häufige Einwirkung starker Hitze oder Kälte. Eine weitere Ursache sind Pilzinfektionen. Die
sogenannten Flaschenpilze ernähren sich von überschüssigem Fett auf der Kopfhaut und bilden Schuppen.

Lösung Einfache Fälle können durch die tägliche Anwendung von Shampoo beseitigt werden. Hartnäckigere Schuppen lassen sich durch medizinische Shampoos behandeln.

4 Körpergeruch

Frischer Schweiß ist geruchslos. Allerdings können sich Bakterien davon ernähren und übel riechende chemische Zusammensetzungen absondern. Die Körpergerüche können durch Angst, Übergewicht und den Verzehr von Lebensmitteln wie Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen noch verstärkt werden.

Lösung Es gibt spezielle schweißhemmende Mittel für Menschen mit übermäßiger Schweißentwicklung. Diese sind in den meisten Apotheken erhältlich. Wenn diese Hilfsmittel nicht mehr greifen, können langfristigere Lösungen wie Botox helfen. Mit dieser Substanz werden Nervensignale blockiert, welche die Schweißdrüsen stimulieren. Fragen Sie Ihren Hausarzt nach weiteren Informationen zu dieser Behandlungsmöglichkeit.

5 Ohrenschmalz

Ohrenschmalz ist eine Mischung aus Fett und Öl, die bei jedem Menschen ganz natürlich gebildet wird. Die auch als Zerumen bezeichnete Substanz
überzieht den Ohrkanal, schützt die Haut im Ohr und fängt Fremdkörper ab. Das Ohrenschmalz bewegt sich langsam nach außen in Richtung Ohrmuschel. Überschüssiges Ohrenschmalz kann die Hörfähigkeit beeinträchtigen.

Lösung Wenn sichüberschüssiges Ohrenschmalz anhäuft, kann dies schmerzhaft sein. Allerdings lässt es sich ganz einfach mit in der Apotheke erhältlichen Ohrentropfen beseitigen, die das Ohr austrocknen und die Beseitigung vereinfachen. Wenn diese Methode Ihnen nicht weiterhilft, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen, damit er Ihnen den Gehörgang reinigt.

Tags : , , ,