Eine für (fast) Alles – 7 Vorteile Von Planks

Das Planks gut für die Coremuskeln sind weiß zumindest jeder, der sich auch nur etwas mit Bauchmuskeln befasst hat. SIe sind jedoch viel mehr als nur gute Sixback-builders: Hier sind die sieben Vorteile, die regelmäßiges planken bringt.

0
2547
  1. Stärkere Bauchmuskeln und -Definition:

Planks sind ideale Übungen für die Bauchmuskeln, einfach weil sie alle großen Coremuskelgruppen einschließlich der Quer-Abdominus, die rectus abdominus ansprechen, die äußere schräge Muskel, und das Gesäß. Die Bedeutung der Stärkung jeder Muskelgruppe darf nicht unterschätzt werden, denn alle diese Gruppen sind wichtig:

Transversale Abdominis: erhöhte Fähigkeit, schwerere Gewichte zu heben.

Rectus adbominis: verbesserte sportliche Leistung, vor allem beim Springen. Diese Muskel-Gruppe ist auch verantwortlich für den renommierten Six-Pack-Look!!!

 

Schräge Muskeln: verbesserte Kapazität für stabile Seitenbiegung und Taillendrehung

 

Glutes: ein unterstützter Rücken und ein starker, formschöner Hintern.

 

  1. Verringertes Verletzungsrisiko für Rücken- und Wirbelsäule

Mit Planks kannst Du Muskeln aufzubauen ohne zu viel Druck auf die Wirbelsäule und Hüften auszuüben. Doch nicht nur das: laut dem amerikanischen Council on Exercise reduzieren regelmäßige Planks nicht nur deutlich Rückenschmerzen, sondern bringen durch die Stärkung der Muskeln eine starke Unterstützung für Deinen gesamten Rücken, vor allem in den Bereichen rund um den oberen Rücken.

 

  1. Effizientere Kalorienverbrennung

Planking ist eine hervorragende Möglichkeit, Deinen ganzen Körper herauszufordern, weil es mehr Kalorien verbrennt als andere traditionelle Bauch-Übungen, wie Crunches oder Sit-ups. Die Muskeln, die Du durch diese Übung auf täglicher Basis stärkst, sorgen dafür, dass Du auch im Sitzen mehr Energie verbrennst. Das ist besonders wichtig, wenn Du die Mehrheit Deines Tages sitzend verbringst. Planks als eine tägliche 1- bis 10-minütige Heimübung vor oder nach der Arbeit verbessert nicht nur deinen Metabolismus, sondern sorgt auch dafür, dass sie die ganze Zeit hoch bleibt (ja, auch während Du schläfst).

 

  1. Deutlich verbesserte Haltung

Planken verbessert Deine Fähigkeit, gerader und stabil zu sitzen und zu stehen. Die Muskeln im Bauch haben einen entscheidenden Einfluss auf den Gesamtzustand von Nacken, Schultern, Brust und Rücken, d.h. starke Coremuskeln = gerade Haltung.

 

  1. Besseres Gleichgewicht

Probier mal, auf einem Bein zu stehen. Na, schon nach ein paar Sekunden wackelig, und das nicht, weil du betrunken warst? Dann sind Deine Bauchmuskeln nicht stark genug, um Dir die Balance zu geben, die Du brauchst. Durch die Verbesserung Deine Balance verbesserst Du nicht nur Deine Haltung und Trittfestigkeit, sondern steigerst auch Deine sportliche Leistung.

6. Verbesserte Flexibilität

Regelmäßige Planks steigern Deine Flexibilität, denn diese Form der Übung erweitert und dehnt alle hinteren Muskelgruppen – Schultern, Schulterblätter und Schlüsselbein – sowie auch Deine Oberschenkel, Fußbögen und Zehen. Wenn Du auch seitlichen Planke machst, werden auch die schrägen Muskeln gedehnt. Das wiederum hat den Vorteil die Streckung der Zehen zu fördern, entscheidend für die Gewichtsverteilung des Körpers.

  1. Du wirst ausgeglichener

Plank Übungen haben eine besondere Wirkung auf die Nerven, sind also ein ausgezeichnetes Mittel zur Verbesserung der Gesamtstimmung. Wie? Nun, sie strecken Muskelgruppen, die zu Stress und Spannung im Körper beitragen. Denk mal nach: Du sitzt auf Deinem Stuhl, zu Hause oder bei der Arbeit, den ganzen Tag; Deine Oberschenkel Muskeln werden eng, Deine Beine werden schwer, weil sie für mehrere Stunden gebeugt sind; die Schultern verspannen sich, weil sie zu lange in der gleichen vorgebeugten Halten verharren. Das sind alle Umstände, die die Muskeln und Nerven zu stark belasten. Die gute Nachricht ist, dass durch die Streckung und Stärkung der Muskeln nicht nur Deine Nerven beruhigt werden, sie können auch Ängste und depressive Symptome lindern – aber nur, wenn sie Teil einer täglichen Routine sind.