Schulterheben

0
3039

Wozu ist das gut? Verglichen mit den anderen Bewegungen ist beim Schulterheben das Bewegungsausmaß relativ eingeschränkt. Sie können also wirklich schwere Gewichte wählen. Dadurch werden die Trapezmuskeln stärker und größer, während Sie breite Schultern bekommen..

So funktioniert’s

  • Stellen Sie sich vor zwei schwere Kurzhanteln.
  • Dann in die Knie gehen und die Gewichte im neutralen Griff fest in die Hände nehmen.
  • Den Körper aufrichten, die tief liegende Stützmuskulatur des Rumpfes (den Core) anspannen und die natürliche Krümmung der Wirbelsäule beibehalten.
  • Nun die Schultern zu den Ohren hochziehen und die Arme dabei gerade halten.
  • Die Position eine Sekunde lang halten, und dann die Gewichte wieder sinken lassen.
  • Das Schulterheben ist auch mit einer schweren Langhantel im etwas weiter als hüftbreiten Obergriff möglich.