STARK OHNE STUDIO Teil III: Ran an den Speck!

0
1948

Du hast weder Zeit noch Lust, ins Fitnesscenter zu rennen? Vielleicht gehst du ja auch regelmäßig ins Studio, würdest aber zwischendurch auch gern mal eine Fitness-Runde zu Hause einlegen? Für all diese Fälle gibt es eine gemeinsame Lösung – unser Home-Workout. In Teil III geht es an’s Eingemachte: Dieses Workout blitzt das Fett weg!


Stark ohne Studio: Teil I – Muskelaufbau

Stark ohne Studio: Teil II – Power Up!

Stark ohne Studio: Teil III – Ran an den Speck

Stark ohne Studio: Teil IV – Sixpack-Spezial


Die erste Abspeck-Regel:
Selbst bei hoher Intensität ist das Kardiotraining allein nicht die effektivste aller Maßnahmen.
Wenn es ums Abnehmen geht, ist immer eine Mischung aus Krafttraining, Kardio-Einheiten und einem
allgemein aktiven Lebensstil zu empfehlen. Wichtig ist vor allem die Balance aus An- und Entspannung.
Wenn du ein wirklich hochintensives Trainingsprogramm durchläufst, brauchst du zwischen den Workouts mindestens 48 Stunden Zeit zur Erholung. Wir möchten nun die zuvor beschriebenen
Workouts zum Muskelaufbau durch sinnvolle Abspeck-Zyklen erweitern. Wenn du noch zusätzlich Kalorien verbrennen möchtest, kannst du auch etwas ausdauerndes Kardiotraining mit schwacher
Intensität ins Programm mit einfließen lassen. Eine halbe Stunde bis eine Stunde Spazierengehen
im moderaten Tempo verbessert die Ausdauer bei minimaler Belastung für die Muskeln, Bänder und Gelenke. Gleichzeitig verbrennst du dadurch Fett, ohne die Konzentration des Stresshormons Kortisol zu stark in die Höhe zu treiben. Der Rest passiert dann in der Küche.